Müde und geschwollene Beine: Ursachen und Tipps

19. Mai 2009
Autor: Nicole

Müde und geschwollene Beine: Wer kennt sie nicht nach einem Tag, der hauptsächlich im Stehen oder Sitzen verbracht wurde?

Beine © flickr / PaleontourLanges Sitzen und Stehen im Beruf oder in der Freizeit macht es dem Herz-Kreislauf-System schwer, das Blut entgegen der Schwerkraft zum Herzen zu transportieren. Darüber hinaus besteht unser Körper zu gut 70 Prozent aus Wasser und täglich fließen fast 2000 Liter Flüssigkeit durch unsere Nieren, wo sie gefiltert und gereinigt wird. Durch besondere Belastungen kann dieses Gleichgewicht gestört werden. Wassereinlagerungen an Füßen und Beinen, die sich in Müdigkeitsgefühlen und Schwellungen äußern, sind dann häufig die Folge.

Tipps gegen müde Beine

Vor allem im Beruf können mit diesen einfachen Tipps müden und geschwollenen Beinen vorgebeugt werden:

Nutzen Sie jede Möglichkeit zur Bewegung. Also getrost einmal die Treppe nehmen, anstatt mit dem Fahrstuhl zu fahren und die Mittagspause für einen Spaziergang nutzen.

Menschen, die hauptsächlich im Sitzen arbeiten, sollten darauf achten, ihre Beine auf dem Boden abzustellen und nicht baumeln zu lassen oder übereinander zu schlagen. Enge Hosen, Strümpfe oder Gürtel verstärken das Problem und sollten daher vermieden werden. Bei Tätigkeiten im Stehen sollte auf gutes Schuhwerk geachtet werden und Pausen dazu genutzt werden, die Beine hochzulegen. Kurze Dehnübungen können ebenfalls hilfreich sein.

Hausmittel gegen müde und geschwollene Beine

Alte Hausmittel können helfen, die Durchblutung anzuregen und die Schwellungen an den Beinen zu lindern. Alt bewährt sind ansteigende Fußbäder, abwechselnd mit warmen und kaltem Wasser, Wassertreten im kalten Wasser und das Einreiben der Beine mit Franzbranntwein.

Auch durch die Ernährung können den lästigen Beschwerden vorgebeugt werden. Vor allem Spargel und Salat wirken entwässernd. Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme (Wasser und Tees) regen den Stoffwechsel an und unterstützen den Reinigungsprozess.

Blieben alle Maßnahmen zur Vorbeugung müder und geschwollener Beine erfolglos, eignen sich einige homöopathische Mittel zur Linderung. Rosskastanie (Aesculus) und Steinblüte (Flor de piedra), die für diesen Anwendungsbereich in niedrigen Potenzen gereicht werden.Similar Posts:

©2014 Incantator Impressum